Ensembles
  • Ensemble 11
    Die Besetzung des „Ensemble 11“ könnte man waghalsig nennen, folgt sie doch in keiner Weise den bewährten Ensemble-Bausätzen jazzkompositorischer Ambitionen: Vor dem schillernden Hintergrund einer eigenen „Harmonie-Section“ aus Klavier, Vibraphon und Harfe spielt ein opulenter Satz von Saxophonen, Klarinetten, klassischer Flöte, Gesangsstimme und Violincello mit mannigfaltigen Klangfarbenmischungen. Und trotz aller Feingewobenheit pulsiert im Untergrund ein treibender Groove.
    Ihre elaborierten Kompositionen weisen eine bestechende Balance zwischen musikalischem Abenteuer und elegantem Wohlklang auf und nutzen geschickt die persönlichen Stärken der beteiligten Musiker. Die symphonischen Jazz-Dichtungen des „Ensemble 11“ spiegeln eine ureigene, unkonventionelle musikalische Vision: mit eloquenten Melodien, avancierter Harmonik und artistischer Rhythmik entwirft Rebecca Trescher schillernde Gewebe und epische Bögen.Seit 2014 ist Rebecca Trescher Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg. Ihr „Ensemble 11“ wurde von der Initiative Musik (2014-2015) gefördert.
    Seit Januar 2016 erhält das Ensemble 11 ein Sponspring von Rödl & Partner. Im Januar 2017 produziert der bayerische Rundfunk (BR-Klassik) das zweite Album.

     
    Mehr Info hier!

    Besetzung

     
    Konstantin Herleinsberger tenor sax, Volker Heuken vibraphone, Hironaru Saito flute, Andreas Feith piano, Silvio Morger drums, Rebecca Trescher clarinet, composition, arrangement, Anton Mangold harp, Florian Bischof cello, Sebastian Klose bass, Markus Harm alto sax, Agnes Lepp vocals

  • Fluxtet
    Die Nürnberger Klarinettistin und Komponistin Rebecca Trescher stellt ihre aktuellen Kompositionen vor. So facettenreich wie die Besetzung – Klarinette, Saxophon, Harmonie- und Rhythmuskombinationen – ist auch ihre Klangsprache.

    Kostbare Miniaturen, minutiös ausgearbeitete Texturen, Komponiertes und Improvisertes, sensible aber auch erfrischend zupackende Blicke auf die Welt um uns und in uns. Und: es darf herrlich grooven!

    Aus der Perspektive des warmen, edlen Klarinettentimbres eröffnet das Quintett ein originelles Klangbild von ergreifender Tiefe.

    Rebecca Trescher, seit 2014 Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, realisiert ihre künstlerischen Visionen in verschiedenen Projekten äußerst erfolgreich: im April erschien ihre zweite Quintett-CD „Nucleus“in der Reihe „Jazzthing – Next Generation“. Mit ihrem 11-köpfigen Kammerensemble arbeitet sie an ihrer nächsten CD, die vom bayrischen Rundfunk produziert wird.

    Besetzung

    Rebecca Trescher Klarinette, Komposition Joachim Lenhardt Saxophon, Filip Wisniewski Gitarre, Julian Fau Schlagzeug, Max Leiß Kontrabass

  • RE:Treat
    zeitgenössischer Jazz

    Musik für Klarinette, Klavier, Kontrabass und Schlagzeug